Startseite | Kontakt | Impressum

Museen

Deutschordensmuseum

Schloß 16
97980 Bad Mergentheim


Telefon: 0 79 31 / 5 22 12
Telefax: 5 26 69


www.deutschordensmuseum.de
info@deutschordensmuseum.de

Deutschordensmuseum Bad Mergentheim


Öffnungszeiten:

April - Oktober:

Dienstag bis Sonntag 10.30 -17.00 Uhr;

November - März:

Dienstag bis Samstag 14.00 -17.00 Uhr, Sonn- und Feiertage 10.30 - 17.00 Uhr.

Führungen:

Samstag, Sonn- und Feiertage jeweils 15.00 Uhr, Donnerstag 15.30 Uhr

Führungen für Gruppen und Schulklassen nach Vereinbarung.



Das Schloss von Mergentheim war 1525 - 1809 Residenz der Hoch- und Deutschmeister des Deutschen Ordens. 1996 wurde das Museum auf rund 3.000 qm Ausstellungsfläche neu eröffnet. Die 800jährige Geschichte des Deutschen Ordens von 1190 bis heute wird mit Objekten, Kunstwerken und Modellen ausgebreitet. Von der bewegten Baugeschichte zeugen Bauteile aus Romanik (Palasarkaden), Renaissance (Berwarttreppe), Rokoko (Götterzimmer) und Klassizismus (Kapitelsaal). Juwel der Residenz ist die Schlosskirche, zu deren Bau bedeutende Künstler wie Balthasar Neumann und Francois de Cuvilliés beigezogen wurden. Die Geschichte Mergentheims wird von der Zeit als fränkische Siedlung bis zur Kurstadt gezeigt. Ein Mörike-Kabinett erinnert an den Aufenthalt des Dichters in der Stadt (1844-51). Ein Diorama mit über 2.000 Zinnfiguren inszeniert die Schlacht von Herbsthausen im 30jährigen Krieg. 1864 stiftete Freiherr Carl Joseph von Adelsheim der Stadt seine Sammlung von „Altertümern“, die nun eine eigene Abteilung bildet. 40 Puppenküchen, -stuben, und -häuser und Kaufläden (19./20.Jhd.) berichten vom Leben vergangener Zeiten. Es finden Museumskonzerte, Sonderausstellungen, Vorträge und museumspädagogische Aktivitäten statt.



Zurück

Veranstaltungen

Endlich Schnee! Holzschnitte des Jugendstils

20. Oktober 2017 – 18. Februar 2018[mehr]